Mit einem Tierfangnetz, können Sie Tiere sicher und möglichst verletzungsfrei einfangen. Die Net Gun verschießt ein Fangnetz, dass es ermöglicht, ein freilaufendes Tier sicher einzufangen, ohne Betäubungsmittel. Je mehr das Tier sich wehrt, desto mehr verheddert es sich in den Maschen des Netzes. Man spart sich nicht nur Betäubungsmittel und dessen Nebenwirkungen, sondern muss auch nicht wie bei herkömmlichen Fangnetzen nah heran an das möglicherweise gefährliche Tier.

Tierfangnetz
Einfach zu bedienen: Kompaktes Tierfangnetz

Einfache Bedienung und gleichzeitig effektive Lösung

Weltweit wird das Tierfangnetz daher schon seit Jahren von Tierärzten, Tierpflegern und der Tierrettung genutzt. Ob im Zoo, Tierpark oder in der freien Natur, wenn es darum geht ein wildes Tier möglichst schonend zu fangen, gibt es kaum eine bessere Lösung. Tierrettung von Hunden, Katzen, Vögeln, Wildscheinen, Rehen und anderen wird dadurch enorm vereinfacht.

Hier erfahren Sie mehr zum Tierfangnetz!

In Afrika ist das System erfolgreich vielfach erprobt zum Fang von Wildtieren. In Wildreservanten, Nationalparks und auf privaten Wildfarmen ist der Fang von Wildtieren eine der Hauptaufgaben. So wurden für den Fang von wilden Paarhufen unterschiedlichste Methoden entwickelt und getestet, als eine der effektivsten hat sich dabei die Netgun herausgestellt (Quelle).

Die Anwendung ist leise und die Reichweite bei Abschuss beträgt bis zu 20 Meter. Die Tierfalle ist binnen weniger Sekunden einsatzbereit. Es wird kein Schießpulver benötigt, der Abschuss der Netzpistole erfolgt per Druckluft. Dafür benötigt man lediglich handelsübliche CO2-Kartuschen, die preiswert erhältlich sind.

Im Lieferumfang befinden sich vier Netze, die mehrfach verwendet werden können. Sparen Sie die Kosten für Betäubungsmittel sowie auch mögliche entstehende Kosten bei der Behandlung des Tieres, wenn dieses beim herkömmlichen Einfangen verletzt wurde.

Einsatzbereiche Tierfangnetz zur Tierrettung

Das Tierfangnetz ist vielseitig einsetzbar. Hier sind einige mögliche Einsatzszenarien:

  • Schnelles Einfangen von kranken Stadtvögeln wie Tauben, Meisen, etc. Tierliebhaber, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, kranke und verletzte Stadttiere wieder gesund zu pflegen verbringen häufig mehr Zeit mit dem Fangen der Tiere, als mit dem Pflegen. Die Tierfalle in Form einer Netzschleuder vereinfacht den Vorgang des Einfangens
  • Feuerwehren, Tierheime, Tierärzte und Zoos nutzen das Tierfangnetz, um entflohene Haus- oder Zootiere sicher einzufangen.
  • Jäger und Förster können verletzte Tiere mit der Netzpistole einfacher einfangen und vom Tierarzt kontrollieren lassen
  • Die Polizei kann aggressive Wildtiere wie Wildschweine oder Wölfe einfangen, ohne deren Leben zu beenden
  • u.a.

Net Gun Tierfangnetz-Waffe, auch zur Tierabwehr als Schutz

Wer in Gegenden wohnt oder durch Umgebungen reist, in denen es zur Begegnung mit gefährlichen Tieren wie z.B. Wölfen oder Bären kommen kann, der hat die Möglichkeit sich dagegen zu schützen, ohne dass das Tier dabei verletzt wird und ohne dass man zu nah an das Tier heran muss.

Ein schneller Schuß mit der Netzpistole entschärft die Situation und sorgt dafür, dass das Tier niemanden angreifen kann. Die Netgun ist also auch zur Rehabwehr geeignet.

Interesse am Tierfangnetz? Hier gibt es mehr Informationen und aktuelle Preise!

Der Einsatz ist ebenfalls zur Hundeabwehr denkbar, wenn es zu Kontakt mit einem besonders aggressiven Tier kommt. Das Hundeabwehrmittel ist eine effektive Lösung, um die Gefährdung für den Anwender zu verringern und dabei trotzdem des Tier vor unnötigem Schaden zu verschonen.

Leider hat nicht jeder Hundehalter sein Tier im Griff, die Netgun zur Hundeabwehr ist ein guter Kompromiss zur Erhöhung der eigenen Sicherheit, bei möglichst wenig Schaden für das Tier.

Einsatzbereiche Tierfangnetz zur Tierabwehr

  • Schutz vor wilden Tieren, Rehabwehr, Abwehr von Bären, Wölfen, etc.
  • Schutz vor unkontrollierten Haustieren wie Hunden
  • Schutz vor aggressiven Tieren aller Art

 

Tierfangnetz – Tiere sicher und möglichst verletzungsfrei einfangen