Einen GPS-Peilsender installieren

Ohne den richtigen GPS Tracker/GPS Sender, wird die Installation unnötig schwer.

Daher wollen wir zunächst einmal drei Modelle mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis präsentieren, um dann im Anschluss die Installation aufzuzeigen.

 

Drei einfache GPS Sender für die Automontage

Wenn Sie für die GPS Überwachung einen GPS-Peilsender verwenden, haben Sie viele Möglichkeiten. Sie können das Verhalten einer observierten Person analysieren, typische Aufenthaltsorte herausfiltern und Sonderfahrten identifizieren.

Die GPS-Sender eignen sich nicht nur, um herauszufinden, ob der Partner fremd geht. Sie sind auch als Diebstahlschutz sehr effektiv. Hier wird Ihnen erklärt, wie Sie einen GPS-Tracker installieren und ihn sinnvoll verwenden.

 

GPS Sender Variante 1: Peilsender mit Magnet und SMS/GPRS-Zugriff

GPS Tracker mit Haltemagnet
GPS Tracker mit Haltemagnet

Die erste Variante eines GPS Sender, ist Auto GPS Tracker mit großem Akku und einem eingebauten Haltemagneten. Die Datenübertragung vom GPS Tracker erfolgt schnell und einfach per Internet und SMS.

Es besteht auch die Möglichkeit der internen Datenspeicherung, um einen Datenverlust zu verhindern. Die Laufzeit ist sehr hoch. Im Sleep-Mode (Schlaf-Modus) beträgt die Laufzeit bis zu 3 Jahre. Das solide Gesamtpaket, kommt außerdem noch mit einer integrierten Bewegungserkennung.

Weitere Informationen zum GPS Sender


 

GPS Sender Variante 2: Echtzeit-Standortüberwachung und sicherer Alarm

KFZ GPS Sender Auto
KFZ GPS Sender Auto

Dieser kleine GPS Peilsender, holt sich den Strom ganz einfach über das Fahrzeug. Es ist einfach, es ist klein und es ermöglicht gerade Unternehmen eine einfache GPS Überwachung, um das Flottenmanagement zu vereinfachen oder den Diebstahl- und Einbruchsschutz zu erhöhen.

Der GPS Sender kann außerdem einen Alarm schlagen, wenn es das Überschreiten eines bestimmten Bereichs verlässt (GEO-Zaun) oder auch sofort, wenn das Fahrzeug nach einem Stillstand wieder bewegt wird. Sollte jemand versuchen, den GPS Tracker aus dem Fahrzeug zu entfernen, erhält der Besitzer ebenfalls einen Alarm.

Weitere Informationen zum GPS Sender


 

GPS Sender Variante 3: Mit OBD2-Anschluss – Auspacken, Anstecken, Fertig!

GPS Ortungssystem
OBD2 GPS Peilsender für KFZ

Spezielle GPS Überwachung für Fahrzeuge: Dieser Peilsender passt in jede ODB2-Schnittstelle im Fahrzeug (Pflicht für alle Benziner ab 2001, alle Diesel ab 2003). Die Stromversorgung erfolgt einfach per Fahrzeug, per Onlinezugriff erhält man die Daten. Zudem hast man Zugriff auf Fehlercodes und Daten des Bordcomputers wie z.B. die Geschwindigkeit.
Kinderleichte Montage im Fahrzeuginnenraum.

Weitere Informationen zum GPS Sender


 

Schnellere Ergebnisse durch GPS Überwachung

Bei einem Detektiv-Einsatz kann die stetige Abfrage des Aufenthaltsorts einer Person von großem Vorteil sein. Damit wird viel Zeit gespart und die entscheidenden Foto- oder Videoaufnahmen können direkt vor Ort gemacht werden, wenn eine Person sich zum Beispiel mit einer Liebhaberin/einem Liebhaber trifft.

Dafür kann ein GPS-Peilsender entweder am Fahrzeuge der zu überwachenden Person installiert oder zum Beispiel auch in eine Jacke eingenäht werden. Sie sollten unbedingt beachten, dass der Sender unsichtbar und nicht tastbar installiert wird, sodass der Überwachte ihn nicht ohne Weiteres finden kann.

An einem Fahrzeug eignen sich dafür vor allem Kunststoffverkleidungen, hinter denen der Auto GPS Tracker angebracht ist. Viele Tracker sind sogar mit Magneten ausgestattet, mithilfe derer sie ganz einfach am Unterboden eines Fahrzeugs installiert werden und bis zur nächsten Inspektion vollkommen unsichtbar sind.

Den Peilsender unsichtbar montieren

Von GPS-Peilsendern gibt es viele verschiedene Varianten, zwischen denen Sie sich dem Zweck gemäß entscheiden müssen. Soll der Tracker über lange Zeit fest installiert sein, entscheiden Sie sich für eine Einbauvariante, die Sie an einem Ort anbringen, der nur im äußersten Zufall entdeckt wird.

GPS Tracker mit Haltemagnet
Wasserdichter, robuster GPS Tracker

Diese Verkleidungsteile werden innerhalb eines Autolebens oft nie demontiert und wenn, dann nur, um tiefgreifende Tuning-Umbauten oder Rost- und Unfallinstandsetzungen durchzuführen. Von dort aus kann ein GPS-Sender zudem optimal senden, da ihn nur dünnes Blech von der Außenwelt trennt.

Wenn Sie sich für eine Festeinbau-Variante entscheiden, sollten Sie die Batterielaufzeiten bedenken und im Vorhinein sicherstellen, dass alles so funktioniert, wie Sie es in der nächsten Zeit nutzen wollen. Machen Sie dafür Probefahrten und Stichproben im täglichen Betrieb.

Das wird Ihnen in der Regel nur dann möglich sein, wenn Sie den Hausmechaniker der überwachten Person dazu überreden oder wenn Ihnen das Auto zur Nutzung regelmäßig zur Verfügung steht. Ideal ist ein Einbau z.B. als Diebstahlschutz für eigene Fahrzeuge oder um Kinder/Partner per GPS zu überwachen.

Wenn Sie ein Fahrzeug überwachen wollen per GPS, dann installieren Sie den Peilsender am besten am Unterboden oder verstauen ihn an einer sonstigen, Ihnen zugänglichen Stelle des Fahrzeugs. Die angesprochenen kleinen GPS-Peilsender mit Magnetfuß eignen sich dafür besonders gut.

Hier müssen Sie sich entscheiden, ob Sie einen Live-Zugriff über GSM/GPRS wünschen oder die Daten auf einer Speicherkarte aufzeichnen wollen, die Sie später entnehmen, um sie auszuwerten. Dafür brauchen Sie in regelmäßigen Abständen Zugriff auf das Fahrzeug.

Ein Auto GPS Tracker nimmt Ihnen nicht die Arbeit ab

Beachten Sie zudem bei jeder Fahrzeugüberwachung, dass Sie nur das Fahrzeug überwachen. Die Position des Fahrzeug verrät nichts darüber, wo sich die betreffende Person befindet. Das Auto kann zum Beispiel in einer Tiefgarage abgestellt sein, während die Person mit dem Zug auf dem Weg aus der Stadt ist, um sich dort mit jemandem zu treffen.

Es ist daher wichtig, dass Sie den GPS-Tracker nur verwenden, um Ihre GPS Überwachung zu vereinfachen – aber trotzdem vor Ort sind. Wenn Sie Beweismaterial sammeln wollen, können Sie später nicht mit GPS-Positionen argumentieren sondern brauchen Fotos, Videos und genaue Kenntnisse der durchgeführten Handlungen der Person, die Sie beschatten.

GPS-Peilsender im Schaubild
Klare Verbindungen: Wege eines GPS-Peilsender.

Wenn Sie eine Person mit einem Peilsender ausstatten, indem Sie diesen zum Beispiel in einen Rucksack oder Aktenkoffer, Mantel etc. einarbeiten, müssen Sie besonders vorsichtig sein. Das Entdecken eines solchen Senders kann seitens der beschatteten Person zu erhöhter Vorsicht führen.

Sie sollten nur bestes Equipment für Ihre Einsätze benutzen, das nur schwer entdeckt werden kann. Somit kommen unschuldige Personen später nicht mit Forderungen nach Schadenersatz oder Schmerzensgeld auf Sie zu.

Besonders bei „normalen“ Einsätzen wie dem Observieren eines Ehepartners auf eventuelle Liebschaften, einen gut versteckten und wieder entnehmbaren GPS-Peilsender am Auto zu montieren. Bei Alonma finden Sie verschiedene Sender zur GPS Überwachung.

GPS-Tracker als Diebstahlschutz einsetzen

Als Diebstahlschutz von Gegenständen hingegen sind GPS-Sender sehr sinnvoll. Die können in den Gegenstand nicht sichtbar eingearbeitet werden, um seinen Aufenthaltsort jederzeit bestimmen zu können. Das eignet sich zum Beispiel für Antiquitäten, wichtige Koffer mit Akten, Geldkassetten oder ganze Wandtresore.

Die Funktion des Geofencing ist hier sehr hilfreich. Damit wird ein Gebiet festgelegt, in dem sich der GPS-Tracker bewegen darf. Wird die Gebietsgrenze überschritten, werden Sie sofort mit einem Alarm über das Handy informiert und können die Live-Daten des GPS-Gerätes verfolgen.

Dadurch können Sie Raub und Diebstahl vorbeugen und den Übeltäter schnell lokalisieren. Die Zusammenarbeit mit den Polizeibehörden wird für besonders teure Gegenstände empfohlen. Dazu können Sie eine spezielle Telefonnummer von der Polizeibehörde erhalten, auf die Ihr GPS-Peilsender Alarm-Mitteilungen sendet.

Personen orten mit Smartphone-Apps

Mittlerweile gibt es auch Smartphone-Apps, mit denen Sie den Standort Ihres GPS-Peilsenders in Erfahrung bringen können.

GPS-Smartphone Apps
Digitale Hilfe: Smartphone-Apps zur Ortung des GPS-Senders.

Auf einer Karte wird Ihnen der Standort exakt angezeigt, sodass Sie auch im mobilen Einsatz eine genaue Position auf die Schnelle ermitteln können.

Smartphones bieten zudem auch die Möglichkeit, selbst als GPS-Peilsender eingesetzt zu werden. Dafür gibt es spezielle Ortungs-Apps, die auf dem Handy des zu Überwachenden installiert werden. Sie können dann aus der Ferne die Standortdaten des Smartphones einsehen.

Hier ist es jedoch wichtig, dass Ihre Zielperson kein Spezialist in Sachen Handy-Sicherheit ist, ansonsten wird die Manipulation möglicherweise aufgespürt. Stellen Sie sicher, dass Sie, sobald Ihre GPS Überwachung abgeschlossen ist, Zugriff auf das Smartphone haben, um die Software zu deinstallieren.