Abhörgeräte Test und Vergleich 2017

Der große Abhörgeräte Test 2017!

Am Markt der Abhörgeräte, gab es auch dieses Jahr viele neue Entwicklungen. Der Trend ist weiterhin klar: So klein wie möglich, bei so viel Akkulaufzeit wie möglich. Wer bereit ist mehrere hundert Euros in die Hand zu nehmen, erhält Akkulaufzeiten, die wohl so ziemlich für jeden Einsatzzweck ausreichend sind.

Die höchste Wert für den Standby mit Stimmaktivierung liegt im Test bei 465 Tagen(!). Fraglich, ob jemand damit nicht auskommt. Neben den Werten für die Akkulaufzeit, haben wir natürlich auch die Aufnahmequalität getestet. Wichtig ist hier neben der Klarheit von Sprachaufnahmen auch die Reichweite der Mikrofone.

Richtige Schwäche leistet sich hier keines der Abhörgeräte, aber dennoch gibt es Unterschiede. Eines der Modelle verfügt z.B. über 5 integrierte Mikrofone, den Unterschied zu herkömmlichen Modellen hört man dann selbst als Laie. Doch 5 Mikrofone brauchen natürlich entsprechend Platz, also kann man auch hier nicht pauschal sagen: dieses Abhörgerät ist das Beste für jeden Einsatz.

Genug der Vorrede, hier stellen wir Ihnen unsere Testkandidaten vor:

Der USB Stick Rekorder

USB Stick Audiorekorder

Diskrete Abhörgeräte sind bestenfalls so getarnt, dass niemand die Audioüberwachung bemerkt. Was liegt da näher, als ein USB Stick. Der fällt nicht auf und kann im Grunde überall verwendet werden. Selbst Aufladen kann man den Stick diskret z.B. am Notebook.

Was uns extrem beeindruckt hat im Test, ist die hervorragende Audioqualität bei dem sehr günstigen Preis. Als Tester gehen einem viele Audiorecorder durch die Hände, aber in der unteren und mittleren Preisklasse begegnet einem nur selten eine so gute Tonqualität.

Stark ist auch, dass bereits 8 GB Speicher für ca. 288 Stunden Audioaufnahme integriert sind, der Kauf einer MicroSD-Karte wie bei anderen Modellen entfällt. Bei der Aufnahme kann zu jeder Audiodatei der passende Zeit- und Datumsstempel angelegt werden. Das ist für Audiorecorder nicht selbstverständlich, im späteren Einsatz aber oft zwingend notwendig.

Die Akkulaufzeit im Standby mit Geräuschaktivierung beträgt bis zu 25 Tage. Im Test reagierte die Geräuschaktivierung schnell z.B. auf gesprochene Worte. Der Dauerbetrieb ist auch möglich, dann ist nach 24 Stunden mit einer Akkuladung Ende.

  • Standby-Laufzeit bis zu 25 Tage
  • Dauerbetrieb bis zu 24 Stunden mit einer Akkuladung
  • Zeit- und Datumsstempel vorhanden
  • Sehr gute Audioqualität bei günstigem Preis

Weitere Informationen, Hörprobe und Preis, gibt es Hier.

 


 

Ein Mikrofon ist nicht genug

Audiorekorder mit 5 Mikrofonen

Was ist besser für die Klangqualität als ein gutes Mikrofon? Zwei gute Mikrofone! Oder wie es dieser Hersteller macht: 5(!) hochwertige, empfindliche Mikrofone in einem Audiorecorder. Die Audioqualität hat die Tester begeistert, selten klingt Raumüberwachung so gut. Gesprochenes Wort war, egal wo sich die Person im Raum befand, bei der Wiedergabe gut zu verstehen.

Die Stromversorgung erfolgt mit Batterie, ob das Vor- oder Nachteil ist, liegt sicher im Auge des Betrachters. Vorteil bei Batterien ist immer, das man sich die Ladezeit des Akkus spart. Nachteil ganz klar, dass man eben Batterien kaufen muss. Ganz klarer Vorteil dagegen die Laufzeiten, die der Audiorecorder mit nur 3 x AAA-Batterien erreicht. Bis zu 110 Stunden Daueraufnahme sind möglich und 13 Tage im Standby mit Geräuscherkennung.

Langzeitüberwachung ist also kein Problem mehr. Die Herstellerangaben bezüglich der Daueraufnahme konnten wir im Test bestätigen, 110 Stunden wurden erreicht. Verständlicherweise konnten wir die 19 Tage Standby im Rahmen unserer Möglichkeiten nicht testen. Der integrierte Speicher reicht für 300 Stunden, also länger als eine Batterieladung, ist daher optimal bemessen.

Aus technischer Sicht gibt es nichts zu meckern, einzig bei der Größe kann es natürlich vorkommen, dass dies nicht für jeden Einsatz geeignet ist. Wer aber Platz hat, diesen Audiorecorder zu verwenden, sollte zugreifen.

  • Batterielaufzeit Dauerbetrieb: bis zu 220 Stunden
  • Batterielaufzeit Stimmaktivierung: bis zu 19 Tage
  • Batterielaufzeit StandBy mit Zeitplansteuerung: bis zu 9 Monate
  • Sprachqualität: 10/10 (mit 5 Mikrofonen)

Weitere Informationen und Preis, gibt es Hier.

 


 

Viel Leistung auf wenig Raum

Profi Abhörwanze

32 x 16 x 11 mm – das sind Zahlen, die erst einmal unterboten werden müssen. Kürzer als ein Streichholz, schmaler als ein Euro-Stück. Der kleine Audiorecorder findet überall einen diskreten Platz, so dass man keine Tarnung mehr benötigt. Überzeugt hat die Tester dabei, dass die Verarbeitung sehr hochwertig ist, mit einem Metallgehäuse, dass für die Ewigkeit bestimmt zu sein scheint.

Was sagen die technischen Wert? Auch hier ist das Abhörgerät überzeugend. Kaum zu glauben, dass bei dieser kleinen Größe bis zu 80 Stunden Daueraufnahme möglich sind. Man fragt sich, wie eine solche Leistung aus einem derart kleinen Akku gewonnen wird. Wird da etwa an der Audioqualität gespart? Zum Glück nicht. Der zweitbeste Wert im Test wird erreicht, nur geschlagen von einem Modell, dass fünf Mikrofone integriert hat – aber auch viel größer ist.

Überzeugend sind die Funktionen „Geräuschaktivierung“ und „Zeitplansteuerung“, die eine komplett autarke Verwendung des Audiorecordes möglich machen und gleichzeitig hohe Standbyzeiten ermöglichen. Bei Geräuschaktivierung sind es bis zu 120 Stunden Standby, bei der Zeitplansteuerung bis zu 65 Tage.

Wer einen wirklich kleinen Audiorecorder mit sehr guten technischen Werten sucht, wird hier fündig. Hohe Qualität, geringe Abmessungen, keine Abstriche.

  • Akkulaufzeit bei Aufnahme: bis zu 80 Stunden
  • Akkulaufzeit im Standby mit Geräuscherkennung: bis zu 130 Stunden
  • Akkulaufzeit Standby mit Zeitplansteuerung: bis zu 65 Tage
  • Sprachqualität: 9/10

Weitere Informationen, Hörprobe und Preis, gibt es Hier.

 


 

Nur eine Powerbank?

Powerbank Audiorecorder

Das hier getarnte Modell im Test, bietet das wahrscheinlich beste Preis-/Leistungsverhältnis. Für nicht mal 200 Euro, erhält man zwei Geräte in einem: Einen Powerbank Audiorecorder. Dieser fast überall einsetzbare Audiorecorder, kommt mit einer wirklich überzeugenden Tarnung (keine blinkenden LEDs oder ähnliches, kein MicroSD-Slot). Die Audioqualität ist überraschend hoch für ein so günstiges Abhörgerät und steht den deutlich teureren Modellen nur wenig nach.

Bei der Akkulaufzeit, zeichnet sich hier wohl ein Spitzenreiter ab. Bis zu satte 150 Tage, sind bei aktivierter Geräuschaktivierung möglich. Wenn also eine solche dauerhafte Aufnahme gewünscht ist, ist man mit diesem Audiorecorder bestens bedient.

Der Clou ist jetzt: Das Gerät ist auch noch ein Powerbank. Und nicht nur ein getarnte, sondern eine, die wirklich funktioniert. Sie können also externe Geräte, wie z.B. Ihr Smartphone, an der Powerbank aufladen oder einfach den Audiorecorder zum Aufzeichnen von der Umgebung benutzen – genial!

  • Akkulaufzeit mit Geräuschaktivierung: Bis zu 150 Tage
  • 16 GB interner Speicher: Aufnahmen von bis zu 576 Stunden möglich
  • Sprachqualität: 8/10

Weitere Informationen, Hörprobe und Preis, gibt es Hier.

 


 

Kugelschreiber Abhörgerät – der Klassiker

Kugelschreibe Audio Spy

Nicht nur, aber sicherlich auch durch Spionagefilme im Kino erfreut sich der Kugelschreiber bis heute einer ungebrochenen Beliebtheit als Tarnung für Video- und Audioüberwachung. Leider bietet dies auch einen Markt für regelrechte Ramschprodukte, deren Audioqualität keine zwei Meter weit reicht und die aufgrund der geringen Verarbeitung keine 6 Monate durchhalten. Wir wollten daher wissen: Ist dieses Kugelschreiber-Diktiergerät besser?

Und wir können unsere Leser beruhigen. Es gibt sie noch, die Qualität am Markt, auch bei Kugelschreiber-Audiorecordern. Die Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden bei Daueraufnahme ist sicher nicht der beste Wert im Test, aber in der Preisklasse schon ein sehr guter Wert.

Entscheidender ist es wohl, dass die Audioqualität wirklich sehr gut ist und man die Aufnahmen direkt per Kopfhörer am Audiorekorder kontrollieren kann. So muss man nicht erst einen PC starken um zu gucken, ob z.B. die gewünschten Worte aufgezeichnet wurden oder nicht. Diese Funktion bietet kein anderes Abhörgerät im Test, so dass es sicherlich viele Nutzer gibt, die sich aufgrund dessen genau für diese Abhörwanze entscheiden.

  • Akkulaufzeit: bis zu 12 Stunden bei Tonaufnahme 
  • Wiedergabe per Kopfhörer direkt am Abhörgerät möglich
  • Sprachqualität: 8/10

Weitere Informationen, Hörprobe und Preis, gibt es Hier.

 


 

 Luxusklasse – für Profis oder die, die welche werden wollen

Professionelle Wanze

Hier wird alles vereint: Hochwertige Verarbeitung (Metallgehäuse), sehr geringe Abmessungen, unglaubliche Akkulaufzeit (bis zu 240 Stunden Daueraufnahme, bis zu 120 Tage Geräuschaktivierung). Und die Herstellerangaben zur Laufzeit konnten im Test sogar bestätigt werden.

Es tut uns leid, wir als Tester würden gerne meckern und kritisieren, aber da bleibt wohl höchstens der relativ hohe – aber gerechtfertigte – Preis zu nennen. Wer aber professionell mit Abhörgeräten arbeiten will, für den dürfte das kein Hindernis sein.

Die Audioqualität ist beeindruckend, so unscheinbar der Audiorecorder wirkt (und das soll er ja auch), so überzeugender sind die technischen Daten. Die Auswertung der Aufnahmen mithilfe der mitgelieferten Software ist denkbar einfach, schnell und einfach findet man auch aus langen Aufnahmen die Passagen heraus, in denen z.B. etwas gesprochen wurde.

  • Akkulaufzeit: bis zu 240 Stunden bei Tonaufnahme 
  • Akkulaufzeit: bis zu 120 Tage bei Geräuschaktivierung
  • Sprachqualität: 9/10

Weitere Informationen, Hörprobe und Preis, gibt es Hier.