MMS Fotofallen im Test und Vergleich 2015

Fotofallen sind eine besondere Art von Überwachungskameras, die speziell für den unabhängigen Außeneinsatz konstruiert wurden. Unabhängig bedeutet: kein Stromnetz wird zur Energieversorgung benötigt, kein Festnetzinternet zur Datenübertragung / Alarmierung.

Gelöst wird die Stromversorgung in den meisten Fällen per Batterie, eher wenige Modell haben einen Akku. Der Sinn in der Verwendung der Batterien liegt darin, dass man keine Zeit verliert beim Akku laden, sondern einfach sofort mit frischen Batterien die Überwachung fortsetzen kann.

Die Datenübertragung der Fotofallen erfolgt per E-Mail oder MMS. Gedacht sind die meisten Systeme so, dass man bei einer Auslösung eine E-Mail oder eine MMS mit einem Bild erhält, damit man weiß, dass die Bewegungserkennung ausgelöst wurde. Gleichzeitig werden dann mehrere Fotos oder auch ein Video auf der Speicherkarte gesichert, dass man dann später auslesen kann. MMS/E-Mail ist also eher für die Alarmierung, die Daten der Speicherkarte sind dann für die Details.

In Anspielung darauf, dass oftmals Jäger und Förster eine Fotofalle nutzen, wird diese auch Wildkamera genannt. Diese Wildkameras sind so konstruiert, dass Sie im Einsatz keinen Lärm machen (da sonst die Tiere verscheucht werden würden) und auch komplett unsichtbar sind. Selbst die Nachtsicht-LEDs glimmen nicht, wie bei anderen Überwachungskameras. Das ist einer der Hauptgründe, warum Fotofallen nicht nur im Wald, sondern auch für den Einsatz als Sicherheitskamera gerne verwendet werden. Komplett diskrete Anwendung im Dunklen. Ebenfalls zeichnen sich die Jagdkameras durch eine hohe Unempfindlichkeit gegen Kälte und Hitze aus, ob -20°C oder 50°C, der Einsatz ist problemlos möglich, so also auch in Kältekammern und sehr warmen Räumen.

Da sich die MMS Fotofallen in vielen Dingen gleichen, haben wir uns bei der Auflistung der Highlights einer jeweiligen Wildkamera darauf konzentriert aufzuzählen, welche Funktionen eher eine Seltenheit sind.

Zum Test:

Outdoor MMS Jagdkamera

Full HD Wildkamera / Wetterfeste Außenkamera mit MMS und E-Mail / Unsichtbare Nachtsichts-LEDs / PIR Bewegungssensor für automatische Aufnahme

Highlights:

  • Intervall-Aufnahmen
  • Fernsteuerung per SMS möglich
  • 940nm-Nachtsicht bis zu 20 Meter
  • Bis zu 7 Fotos mit einer Auslösung aufnehmen

Optisch entspricht diese Fotofalle in etwa dem Standard: Carmouflage-Look und viele Nachtsicht-LEDs prägen die Ansicht. In der Hand gehalten fühlt sich das Gehäuse sehr wertig an, die Verarbeitung wirkt sehr gut.

Bei diesem Modell der große Vorteil ist die Mehrfachaufnahme bei einmaliger Bewegungserkennung. Bis zu 7 Fotos werden gespeichert, dass bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit höher ist, ein scharfes Bild zu erhalten, als wenn pro Bewegung nur ein einziges Foto gesichert wird.

Wie so häufig, werden auch hier 8-AA-Batterien zur Stromversorgung genutzt. Ein Betrieb per Netzteil ist aber ebenfalls möglich.

Die 20 Meter Nachtsicht-Reichweite konnten wir erfolgreich nachprüfen, hier hält die Werbung was sie verspricht. Neben dem „herkömmlichen Modus“ zur Aufzeichnung von Videos oder Fotos bei Auslösung ist hier vor allem der Intervall-Modus interessant: Über einen bestimmten Zeitraum werden regelmäßig Fotos aufgenommen. So kann man z.B. die Entwicklung in einem Waldstück über einen größeren Zeitraum hinweg dokumentieren.

Und für viele Interessenten wohl ebenfalls ein Kaufgrund: Auslösung aus der Ferne per SMS ist möglich. In diesem Fall sinkt die Batterielaufzeit allerdings deutlich, das die Jagdkamera ja immer mit dem GSM Netzwerk verbunden sein muss. Dafür kann man es z.B. für die Überwachung eines Pferdestalls nutzen, wenn man eben nicht bei Bewegungen etwas sehen will, sondern einfach bei Bedarf schauen will, was vor Ort vor sich geht.

Fazit: Mit sehr guten Werten bei der Nachtsicht, der Möglichkeit zur Fernsteuerung per SMS und zur Intervallaufnahme liefert diese MMS Fotofalle zahlreiche Argumente, um den Vorzug gegenüber anderen Wildkameras zu erhalten.

Weitere Infos und Preis


 Außen Wildkamera

GPRS MMS Kamera / MMS Versand zum Handy / E-Mail-Versand per MMS / Outdoor Überwachungskamera

Highlights:

  • Bis zu 25 Meter Nachtsicht
  • Akku zur Stromversorgung
  • Full HD Videoauflösung
  • Dauerhafte Stromversorgung per Netzteil möglich

Diese Wildkamera unterscheidet sich von den Konkurrenten im Wesentlichen dadurch, dass die Stromversorgung per Akku oder Netzteil erfolgt. Statt regelmäßigem Batteriekauf, lädt man regelmäßig den Akku. Was einem besser gefällt, ist wohl Geschmackssache.

Ebenfalls wichtig hinzuzufügen ist, dass ein Netzteil zum Dauerbetrieb dabei ist. Für alle die die Outdoor-MMS-Kamera also eher als Überwachungskamera einsetzen wollen, statt mitten im Wald, ist dieses Modell eine gute Lösung. Andere Wildkameras können zwar oft auch per Netzteil betrieben werden, meist ist aber kein Netzteil im Lieferumfang.

Die Nachtsicht mit 25 Metern wurde im Test bestätigt, in Verbindung mit der Full HD Videoauflösung ergeben sich sehr gut Aufnahmen. Details lassen sich gut erkennen, auch bei der Fotoaufnahme zeigt die Fotofalle keine Schwäche.

Fazit: Diese Jagdkamera sollte Favorit aller sein, die lieber auf Akku und Netzteil setzen, als auf Batterie. Außerdem überzeugt die Nachtsicht als beste im Test, sowie die Full HD Videoaufzeichnung.

Weitere Infos und Preis


 

Outdoor-Überwachungskamera / Wetterfeste Full HD Außenkamera mit Batteriebetrieb und PIR-Bewegungssensor / Unsichtbare 940-nm-Nachtsicht / Full HD Wildkamera mit Intervall-Aufnahme

Highlights:

  • Hochwertige, graue Oberfläche, statt Carmouflage
  • Intervallmodus
  • bis zu 20 Meter unsichtbare Nachtsicht
  • Standby bis zu 6 Monaten mit 8 x AA Batterien

Wildkameras sind durch ihren besonderen Funktionsumfang auch interessant für andere Orte wie Lagerhallen, an denen kein Strom vorhanden ist. Doch die Carmouflage-Optik stört oft. Nicht bei diesem Modell: In hellgrau gehalten, passt es perfekt in industrielles Umfeld.

Mit einem Satz Batterien ist ein monatelanger Standbybetreib möglich, im Test konnten wir die Nachtsichtreichweite von 20 Metern bestätigen. Spaß macht der Intervallmodus: So kann man z.B. eine Baustelle einmal am Tag automatisch fotografieren und hat am Ende eine schöne Übersicht über den Bauverlauf.

Nicht integirert ist MMS oder E-Mail, die Wildkamera ist also rein zu Speicherzwecken angelegt. Dafür ist Sie auch deutlich günstiger als die Mitbewerber.

Fazit: Wer auf MMS verzichten kann und eher eine Lagerhalle als einen Wald überwachen will, findet hier die richtige Outdoor-Speicherkamera für seine Anwendung.

Weitere Infos und Preis


MMS Außen-Überwachungskamera / Wildkamera mit PIR Bewegungsmelder und nicht glimmenden Nachtsicht-LEDs / Outdoor Sicherheitskamera mit MMS- und E-Mail-Versand

Highlights:

  • Display auf der Vorderseite, Ansicht von Menü- und Aufnahmen auch, wenn die Jagdkamera am Baum befestigt ist.
  • Full HD Videoauflösung
  • Bis zu 20 Meter Nachtsicht

In den technischen Werten setzt diese Jagdkamera keine Ausrufezeichen, spielt aber locker in der hier getesteten Liga mit. Full HD Videoauflösung sowei 20 Meter Nachtsicht sind ohne Zweifel sehr gute Werte. MMS- und E-Mail-Versand konnte im Test tadellos durchgeführt werden.

Besonderes Alleinstellungsmerkmal, weshalb diese Fotofalle hier nicht fehlen durfe ist: der Bildschirm an der Vorderseite. Welchen Vorteil soll das haben, gegenüber denen, die sich meist im „Inneren“ der Fotofalle befinden? Ganz einfach: Wenn die Wildkamera z.B. am Baum befestigt ist, kann man trotzdem noch Einstellungen per Fernbedienung tätigen, ohne diese abzunehmen. Zudem ist die Ausrichtung der Kamera wesentlich einfacher, da man sie ausrichten kann, nachdem man sie grob befestigt hat.

Fazit: Diese Fotofalle überzeugt mit guter Verarbeitung, guten technischen Daten und einem einzigartigen, nach vorne gerichteten Bildschirm, der die Einrichtung deutlich vereinfacht.

Weitere Infos und Preis